Freigabe der Datenbank im Netzwerk

Oft besteht der Wunsch, einen vorhandenen Dateiserver, ein NAS oder eine Cloud als Ablageort für die (bislang lokale) Datenbankdatei zu verwenden. Der Zugriff erfolgt dabei über eine entsprechende Dateifreigabe (Sharing) im lokalen Netz.

Das Problem dabei ist, dass die von MonKey Office verwendete Datenbank SQLite nicht für das Arbeiten auf Dateifreigaben geeignet ist.

Das Ergebnis sind dann oft beschädigte Datenbanken. 

Von dieser Art des Datenbankzugriffs können wir daher nur abraten.

Mit der Freeware-Lizenz für den cubeSQL-Server gibt es hier eine wesentlich bessere Lösung ohne Mehrkosten: Installieren Sie den cubeSQL auf dem Serversystem und arbeiten Sie danach im Netzwerkbetrieb mit der Datenbank.

Ausführliche Informationen zum Client-Server-Betrieb finden Sie auf unserer Webseite und in unserer Onlinehilfe.

 

[UPDATE 15.06.2016] cubeSQL auf NAS installieren

Die cubeSQL-Entwickler haben in ihrem BLOG ein Script zur Installation des cubeSQL auf einem Intel Synology NAS geteilt. Da dieses Szenario schon mehrfach angefragt wurde, möchten wir diese Möglichkeit hier ergänzen. ProSaldo hat diese Betriebsart nicht getestet und kann dafür keinen Support übernehmen.

 

cubeSQL on Synology NAS

synology_web_gui-1024x528