Goodbye PPC und OS X 10.4

Die technische Weiterentwicklung macht auch vor MonKey Office nicht halt. Wir arbeiten schon seit geraumer Zeit an der 2012er Version, und damit gibt es auch Änderungen bei den Systemvoraussetzungen.

Keine PPC-Unterstützung mehr auf dem Mac

Das für MonKey Office 2012 benötigte Entwicklungssystem und dazugehörige Frameworks von Drittherstellern unterstützen den PPC-Prozessor nicht mehr. Unter OS X ist also mindestens ein Rechner mt Intel-Prozessor und damit OS X 10.5 erforderlich.

Neue ELSTER Schnittstelle benötigt OS X 10.6

Ab 2012 gibt es bei MonKey Office eine komplett neue ELSTER-Schnittstelle, dazu hier einige Hintergrundinformationen:

Bislang haben wir für ELSTER-Übertragungen das so genannte COALA-Framework verwendet. Dieses ist Java-basiert (daher war auf allen Clientsystemen eine Java-Runtime erforderlich), wird aber von der Finanzverwaltung nicht mehr weiterentwickelt und soll mittefristig abgeschaltet werden. Mit COALA ist die Übertragung von Steueranmeldungen wie UStVA oder LStA möglich, Steuererklärungen wie UStE oder Anlage EÜR (und alle weiteren) sind aber nicht möglich.

Beginnend mit dem 01.01.2012 ist jeder Unternehmer verpflichtet, die UStVA und LStA (wie bisher auch) und neu auch die Umsatzsteuererklärung und die Anlage EÜR elektronisch zu übermitteln, ab 2013 kommt noch die Verplichtung zur elektronischen Übermittlung der eBilanz hinzu.

Diese gesetzlichen Anforderungen sind mit COALA nicht realisierbar.

Das von der Finanzverwaltung neu entwickelte Framework zur zukünftigen ELSTER-Anbindung hört auf den Namen ERIC. Der wesentliche konzeptionelle Unterschied zu COALA ist dabei folgender: Bei COALA erfolgen alle Plausibilitätsprüfungen der eingereichten Steueranmeldungen nach der Datenübertragung auf den Servern der Finanzverwaltung, bei ERIC erfolgen diese vor der Datenübertragung auf dem Client-System (also beim Anwender). Das ERIC-Framework ist in C realisiert, es wird zukünftig also keine Java-Runtime mehr benötigt, andererseits benötigt ERIC auf Grund der darin enthaltenen Plausibilitätsprüfungen und Druckroutinen wesentlich mehr Platz auf dem Client-Rechner. Die Dateigröße zukünftiger Programm-Downloads dürfte damit erheblich ansteigen.

MonKey Office 2012 wird also für die ELSTER-Anbindung das neue ERIC-Framework verwenden, und damit kommen wir zu den damit verbundenen Systemanforderungen. Die vor kurzem veröffentlichte Vorabversion von ERIC für OS X setzt einen Intel-Prozessor und OS X 10.6 voraus, ältere Systeme werden nicht unterstützt werden.

Zusammengefaßt ergibt sich folgendes Bild:
Zur Nutzung von MonKey Office/Bilanz 2012 wird unter OS X ein Intel-Mac mit System 10.6 oder 10.7 erforderlich sein, die Ausführungen ohne ELSTER-Schnittstelle (Kassenbuch und Faktura) benötigen mindestens System 10.5.

Windows XP nicht empfohlen

MonKey Office 2012 wird grundsätzlich unter Windows XP lauffähig sein, einschließlich der neuen ELSTER-Schnittstelle. Wir empfehlen allerdings auch hier ein Update auf Vista oder Windows 7. Bereits bei MonKey Office 2011 können wir im Support eine Zunahme der technisch bedingten Fehler bei XP-Anwendern feststellen. Das Problem hierbei ist, das alle von uns eingebundenen Produkte von Drittherstellern zwar offiziell noch XP unterstützen, allerdings hier bei den Herstellern auch kaum noch Weiterentwicklungen und Fehlerbeseitigungen erfolgen.

Archiv