MonKey Office 2017: Version 14.2

MonKey Office 2017 - Tagesabschluss

Nach einer längeren Betaphase steht mit der Version 14.2 eine umfangreiche Aktualisierung für MonKey Office 2017 zur Verfügung. Das Update beinhaltet über 60 Weiterentwicklungen oder Fehlerbehebungen gegenüber der Version 14.1. Eine detaillierte Aufstellung finden Sie in den Release Notes, nachfolgend eine kurze Übersicht wichtiger Punkte:

 

  • Erweiterte Beleg-Festschreibung in den Bereichen Einkauf, Verkauf, offene Posten und Buchungen.
  • [PRO] Projekten können Aktivitäten zugeordnet werden und Aktivitäten lassen sich duplizieren.
  • [PRO] Einkaufs- und Verkaufsbelegen können Ansprechpartner zugeordnet werden.
  • Beim Duplizieren von Daten mit Nummernkreisautomatik wird der ursprüngliche Nummernkreis wieder verwendet. Voraussetzung ist, dass der duplizierte Datensatz mit MonKey Office ab Version 14.0.0 erzeugt wurde.
  • Eine Funktion zur Bestandskorrektur bei nicht gelieferten Bestellungen.
  • Bilanz und GuV und EÜ-Rechnung werden mit buchhalterisch korrektem Vorjahresvergleich dargestellt: Beide Jahre werden getrennt berechnet und erst danach zusammengeführt, dadurch können Salden mit Vorzeichenwechsel in unterschiedlichen Gruppen ausgegeben werden.
  • Die Verkaufsstatistik hat erweiterten Möglichkeiten, z. B. Auswertung nach Artikelgruppen, Artikel nach Kunde oder Kunden nach Artikeln.
  • [Windows] Deutlich reduziertes Flackern der Oberfläche bei vielen Aktionen und Ansichten.

 

Hinweis zu den Systemvoraussetzungen Windows

MonKey Office 14.2 benötigt mindestens Windows 7 mit Service Pack 1. Windows Vista oder ein ungepatchtes Windows 7 werden nicht mehr unterstützt.

 

Hinweis zu MonKey Office Connect

Bei einem Update auf MonKey Office 14.2 muss auch ein eventuell angebundenes MonKey Office Connect auf die Version 14.2 aktualisiert werden.