MonKey Office 2018 verfügbar

MonKey Office kombiniert Auftragsverwaltung und Finanzbuchhaltung in einer Anwendung. Es integriert alle wichtigen Funktionen zum Verwalten von Kunden und Lieferanten, zum Schreiben von Angeboten, Bestellungen und Rechnungen, zum Verbuchen aller geschäftlichen Vorgänge sowie zum Erstellen von Jahresabschlüssen und Steuermeldungen. MonKey Office ist geeignet für Dienstleister aller Art, Handwerker und alle Branchen.

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.monkey-office.de.

Neue Funktionen

  • [PRO] Es gibt einen eigenen Bereich zum Anzeigen und Bearbeiten von Aktivitäten.
  • [PRO] In der Anhangübersicht lassen sich markierte Anhänge exportieren.
  • [PRO] Aus einem Verkaufsbeleg kann ein Einkaufsbeleg generiert werden (z. B. aus einer Auftragsbestätigung eine Bestellung).
  • Mit der optionalen Rabattsperre für Artikelgruppen lassen sich z. B. Nebenleistungen aus dem Gesamtrabatt eines Belegs ausschließen.
  • Optionale Kostenstellenpflicht bei Erfolgskonten, Kostenstellen mit neuer Option „Buchungssperre“.
  • Bei Adressen, Artikeln, Konten und Buchungsvorlagen gibt es jetzt eine Volltextsuche.
  • Ein neuer Detailbereich bei OP-Zahlungen listet die von einer markierten Zahlung betroffenen Posten auf.
  • Berechnungen, Formulare und ELSTER-Übertragung für:
    • Umsatzsteuervoranmeldung 2018
    • Dauerfristverlängerung 2018
    • Sondervorauszahlung 2018
    • Lohnsteuervoranmeldung 2018
    • Zusammenfassende Meldung 2018
    • Umsatzsteuer-Jahreserklärung 2017
      Anlage EÜR 2017
    • (voraussichtlich ab Version 15.1) Berechnungen und Formulare für Beilage E1 Österreich.
  • E-Bilanz mit Taxonomie 6.0 inklusive Anlagenspiegel brutto.

Aktualisierungen und Änderungen

  • Die Detailansicht bei den Adressen zeigt jetzt auch die Rechnungs- & Lieferanschrift sowie eventuell vorhandene Mahnungen.
  • Anhänge in der Listenansicht werden nach Datum des Elterndokuments gefiltert (bisher nach Hinzufügedatum).
  • Auch bei gesperrten Daten lassen sich nachträglich Anhänge hinzufügen oder löschen (ausgenommen geschützte Anhänge).
  • Automatische Anlagen-Buchungen werden in nicht vorhandenen oder gesperrten Wirtschaftsjahren unterdrückt.
  • Es existiert ein neues Artikelmerkmal „Online-Shop“, der Artikelfilter wurde erweitert.
  • Im Bereich „Einnahmen-Ausgaben“ können Buchungsvorlagen ohne Finanzkonto verwendet werden.
  • Eine neue Option in den REWE-Vorgaben ermöglicht das Verbieten von manuellen Artikeln bei der Belegerfassung.
  • Das Festschreibe-Datum wurde in diverse Export-Daten integriert. Die Bezeichnung GdPdU wird programmweit durch GoBD ersetzt.
  • Die ELSTER- bzw. ERiC-Schnittstelle wurde auf Version 27 aktualisiert.
  • Die Anbindung an MonKey Reisekosten ermöglicht jetzt den Import mehrzeiliger Buchungen (Splittbuchungen).
  • Der Textimport bzw. Textexport unterstützt jetzt das Encoding UTF16.
  • Alle Texte (z.B. Kopftexte) in Einkaufs- und Verkaufsbelegen sind kopierbar.
  • Aktualisierung der SEPA-XML-Zahlungsaufträge um Angaben zum Zahlungspflichtigen bzw. Lastschrifteinreicher.

Systemvoraussetzungen

MonKey Office 2018 wurde für die folgenden Systeme entwickelt und getestet. Der Einsatz auf davon abweichenden Systemen ist unter Umständen möglich, wird aber von ProSaldo nicht unterstützt und erfolgt auf eigene Gefahr.

Mac: macOS 10.9 – 10.13
PC: Windows 7 mit Service Pack 1, Windows 8.1, Windows 10

Update-Lizenzen und Installation

Die MonKey Office-Basisversion ist kostenlos als Freeware nutzbar. Wenn Sie bereits die Module REWE, FIBU oder PRO für eine ältere Version einsetzen, dann benötigen Sie für das Update auf MonKey Office 2018 eine dem entsprechende neue Lizenz. Ohne neue Lizenz werden nach dem Start nur die Funktionen der Basisversion aktiviert.

Detaillierte Informationen zu den Update-Lizenzen und zur Kulanzregelung finden Sie hier.

Hinweise zur Installation und Inbetriebnahme sowie zur Sicherung und Administration der Datenbank finden Sie in der Online-Dokumentation unter System verwalten.

 

Zur Produktseite

 

Archiv