[Update] Probleme mit Mavericks

Bei einigen Anwendern führt der Einsatz von MonKey Office 2013 unter OS X 10.9 Mavericks zu sporadischen oder auch permanenten Abstürzen der Anwendung. MonKey Office lässt sich in diesen Fällen starten, es lassen sich auch die verschiedenen Bereiche über den Navigator auswählen und die Listen anzeigen und filtern. Das Anklicken von Menüs in der Toolbar oder der Versuch, das Kontextmenü in Listen zu öffnen, führt aber zum Absturz.

Aus diesem Grund raten wir derzeit vom Upgrade auf Mavericks ab. Wir untersuchen die Ursachen für dieses Problem und werden, sofern machbar, schnellstmöglich eine Lösung dafür anbieten. Nach ersten Recherchen im Internet gibt es möglicherweise hier auch einen Bug in Mavericks, da andere Hersteller vom selben Problem betroffen sind und teilweise identische Crashlogs zu finden sind.

Falls Sie bereits das Upgrade auf Mavericks durchgeführt haben und jetzt gar nicht mehr mit MonKey Office arbeiten können, melden Sie sich bitte bei unserem Support.

[UPDATE 29.10.2013]: Die Auswertung der verfügbaren Crash-Reports deutet auf ein Problem der Apple Data Detectors hin. Dieser Mac OS-Systemdienst analysiert Texte auf URLs, Kontaktdaten oder Termine und macht diese anklickbar. Die Abstürze passieren innerhalb dieser Apple Data Detectors. MonKey Office verwendet die Data Detectors nicht selbst, allerdings werden sie u. a. beim öffnen von Kontektmenüs durch das Betriebssystem aufgerufen.

Nach mehreren von Anwendern bestätigten Berichten führen mit Mavericks inkompatible Kontextmenü-Erweiterungen anderer Hersteller zu den Abstürzen. Sie können dies testen, indem Sie alle Erweiterungen aus den Ordnern

/Library/Contextual Menu Items sowie in ~/Library/Contextual Menu Items

an einen anderen Ort verschieben. In den uns berichteten Fällen läuft MonKey Office (und auch diverse andere Anwendungen) danach wieder problemlos. Ist dies der Fall, dann können Sie fehlerhafte Erweiterungen lokalisieren, indem die die verschobenen Plugins einzeln wieder an den ursprünglichen Ort schieben und jeweils danach MonKey Office starten und testen.

Archiv